Kognitiv und affektiv – Empathie, Psychopathen und Autisten

Immer wieder gibt es Verwirrung wegen der Begriffe der affektiven/emotionalen Empathie und der kognitiven Empathie.
Ich verlinke dann immer gern dieses Video und zeige insbesondere Minute 5:10 bis Minute 6:46:


Heute will ich das mal etwas aufdröseln.

Ich verstehe das mit der kognitiven und affektiven Empathie so:
Der Psychopath erkennt sehr leicht, wie sich Leute fühlen, das macht er instinktiv, er weiß das.
Aber: Es ist ihm scheißegal, wie sie sich fühlen. Es löst bei ihm nicht aus, vom eigenen Gefühl her zu verstehen, dass er dem anderen schadet, wenn er jetzt volles Rohr auf diesen Gefühlen rumtrampelt.
Im Gegenteil kann er das Wissen, wie die Leute sich fühlen, für sich ausnutzen, ohne dabei ein Schuldgefühl zu entwickeln.

Bei Autisten ist das, laut diesen Theorien wie der von Baron-Cohen, umgekehrt. Die kriegen dauernd nicht mit, wie andere sich fühlen, können aber lernen, sich das zu erschließen, oder kriegen es gesagt und können dann eben gefühlsmäßig das so verstehen, dass sie es nicht ausnutzen und draufrumtrampeln (wollen).

Wenn ein Autist auf Gefühlen rumtrampelt, dann weil er sie noch nicht mitbekommen hat. Also ausversehen und ohne Ziel.
Wenn ein Psychopath auf Gefühlen rumtrampelt, dann eben genau WEIL er sie mitbekommen hat und genau weiß, wie er sie für sich nutzen kann, mit Ziel.

Der Psychopath kann sich natürlich bewusst dagegen entscheiden, das jetzt auszunutzen. Aber wenn er es tut, fühlt er keine Reue dabei.

Die kognitive Empathie ist dabei das instinktive Wissen, was das Gegenüber fühlt. Ohne bewusster Analyse von Mimik, Gestik, Tonfall, Situation etc.
Und das kann man eben auch bewusst machen statt intuitiv, wenn die kognitive Empathie nicht (so gut) funktioniert.
Und die affektive Empathie, auch emotionale Empathie genannt, ist eben die Reaktion. Ob es einem egal ist oder man die Gefühle anderer gar für sich ausnutzt (= wenig oder keine affektive Empathie) oder ob man demjenigen und seinen Gefühlen zugewandt reagiert ( = normale oder hohe affektive Empathie).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s