Kurze Abendgedanken

Ich würde den Nicht-Autisten-Spruch „bei $Ereignis kommt immer mein innerer Autist hervor“ gerne mal umdrehen, weil ich ihn irgendwie doof finde.
Nur … es fühlt sich so falsch an. Ich wüsste auch nichts, wobei „mein innerer Nicht-Autist“ hervorkäme. Vor allem auch noch ganz von selbst. Vermutlich, weil ich keinen habe.
Ist halt fraglich, warum manche Nicht-Autisten meinen, sie hätten was, was sie „innerer Autist“ nennen sollten.

Andererseits … manchmal sage ich sowas wie „da hab ich den Nicht-Autisten raushängen lassen“, wenn ich mir irgendwo Mühe geben musste, möglichst wenig autistisch rüberzukommen. Damit beschreibe ich halt eher eine Kompensationsanstrengung, die ich mir lieber sparen können würde.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.