Ich bin einfach nur noch müde

Sobald ein (vermeintlicher) Asperger-Autist eine Straftat begeht, sind die Medien fix, das möglichst fett in die Überschrift zu schreiben. Focus Online ist da gerne ganz vorn dabei.
Aktueller Fall:

„Er wollte sich wichtig machen“ – BND-Doppelagent leidet unter Asperger-Syndrom

Da das Asperger-Syndrom absolut nichts mit einer Neigung zu Straftaten zu tun hat, stellt sich die Frage, warum das immer so dringend, noch dazu fett in der Überschrift, Erwähnung zu finden hat.
Gerne schreiben Autisten dann, zu Recht, dass das genau so wichtig ist wie die Augenfarbe, die ja nun auch keine Erwähnung in solchen Artikeln findet.

Und da kommt mir doch was hoch, was ich erst gestern sah. Eine Sendung mit dem Titel „Der Rassist ist uns“ (ZDF-Mediathek, YouTube). Es geht dabei um ein Experiment, in dem Menschen mit blauen Augen diskriminiert werden, um die Mechanismen von Diskriminierung aufzuzeigen. Wichtig dabei ist unter anderem, möglichst oft Vorurteile plakativ zu schüren. Das funktioniert, das lässt die braunäugigen Menschen wirklich dazu übergehen, die blauäugigen Menschen herabzuwürdigen, durch forcierte selektive Wahrnehmung genau die Fehler bei den Blauäugigen zu sehen, die ihnen vorgekaut wurden.

Und genau das passiert eben auch durch solche Berichterstattungen, solche Erwähnungen des für die Tat irrelevanten Asperger-Syndroms!

Ich bin müde, so müde, dagegen wieder und wieder und wieder ankämpfen zu müssen. So müde.
Und die Medien lernen einfach nichts. So lernresistent. So hohl. – Oder so absichtlich?

Jetzt gerade warte ich einfach nur ab, welche anderen Blättchen das nun noch unreflektiert aufgreifen und darauf rumreiten müssen, statt es einfach mal wegzulassen so wie sie die Augenfarbe weglassen.

PS: Dass Focus Online selbst über die Sendung „Der Rassist in uns“ berichtete, wirkt auf mich einfach nur wie blanker Hohn.
„Der Rassist in uns“ – ZDFneo zeigt wie unerträglich leicht Rassismus funktioniert

Aktualisierung 12.07.2012 20:21 Uhr:
Genau das, was @h4wkey3 in seinem Artikel schreibt, genau das ist es, was ich meine mit der Diskriminierung durch die Medien, die von den Menschen aufgesogen wird:
Wovor ich Angst habe

Mehr dazu:
Autismus, Asperger, dumme Berichterstattung und: persönliche Transparenz.

Advertisements

10 Gedanken zu “Ich bin einfach nur noch müde

  1. Das ist echt unterste Schublade. Aber das ist mal wieder typisch Medien. Habe ich gestern auch wieder erlebt. Da muss die ARD doch wirklich während der Halbzeitpause erst von der WM berichten und dann gleich ab ins Kriegsgebiet Gazastreifen, gefolgt von der Ukraine. Wenn das mal nicht pietätlos ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Ich sags ja nur ungern, aber das erinnert wirklich an Propaganda…

    1. Ja natürlich.
      Ich dachte, das ginge aus meinem Artikel hervor, indem ich auf die Augenfarbe einging.

      Es ist nun mal schlicht irrelevant, ob der Agent AS hat oder nicht. Es wird ja zudem nicht nur erwähnt, es prangt in der Überschrift!
      Und zu was das führt, ist in den Kommentaren bei Focus Online deutlich zu sehen.

      1. Der Spiegel schreibt das hier.
        http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spionage-affaere-bnd-spitzel-wurde-aus-us-botschaft-in-wien-gefuehrt-a-980676.html
        Da ist die Rede von einem „Impfschaden“. Ist der Zusammenhang von Impfungen und Autismus nicht längst überholt?

        Trotzdem finde ich die Tatsache an sich schon interessant, dass der Agent das Aspergersyndrom hat.

        Eine gewagte These wäre, dass die gesellschaftliche Behandlung von Aspergern (sagt man das?), sprich Ausgrenzung, zu Norm abweichendem Verhalten führen kann.
        In etwa so wie in den USA, wo die Gefängnisse mit Schwarzen voll sind. Nicht weil Schwarze von „Natur“ aus krimineller sind, sondern weil sie von der Gesellschaft durch Ausgrenzung, zu Kriminellen gemacht werden.

        Oder gibt es zwischen Aspergern und Kriminalität überhaupt keinen Zusammenhang?
        So wie es z.B keinerlei Zusammenhang zwischen Homosexualität und Kriminalität gibt.

        1. „Ist der Zusammenhang von Impfungen und Autismus nicht längst überholt?“
          Ja: http://www.forbes.com/sites/emilywillingham/2014/05/15/vaccines-thimerosal-mmr-mercury-not-associated-with-autism/

          „Trotzdem finde ich die Tatsache an sich schon interessant, dass der Agent das Aspergersyndrom hat.“
          Haben soll. Focus Online liefert keinerlei Quelle für die Behauptung.

          „Oder gibt es zwischen Aspergern und Kriminalität überhaupt keinen Zusammenhang?“
          Meiner Erfahrung nach ziehen sich die meisten Autisten eher zurück als kriminell zu werden als Reaktion auf Ausgrenzung etc.
          Lies auch mal hier: http://www.carta.info/72850/autismus-und-massenmord-der-konstruierte-zusammenhang/

  2. Sehr interessant. Da ich hoffe noch dieses Jahr meine Geburtsurkunde, oder auch „Offiziell Anerkannte Diagnose“ auf AS zu bekommen. Stimmt es mich gerade glücklich, dass ich Blaue Augen habe. Vielleicht sind meine langen Haare und das Interesse für laute Krach-Musik da auch sehr nützlich. Sollte ich mal Mist bauen, dürfen die Medien bei mir sogar wählen. Was tut man nicht alles, um Menschen mit Vielfalt zu beglücken. Ihnen die Chance zu geben wählen zu dürfen. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s